Innovation gefällig?!

Haben Sie schon einmal in einem völlig lichtleeren Raum gestanden? Nicht dunkel, wir bewegen uns in völliger Lichtleere! Wenn ja, dann haben Sie möglicherweise schon einmal eine Führung in einer Ausstellung des Dialog im Dunkeln® absolviert. Und genau dort ist uns 2005 die Idee zum Einsatz der Lichtleere in Seminaren zur Persönlichkeitsentwicklung gekommen.

Sehen schützt vor Blindheit nicht!

Die Seminare führen die Teilnehmer in eine ungewöhnliche Wirklichkeit, den völlig lichtleeren Raum. Die Seminare sind so konzipiert, dass die Spannungsfelder Emotionalität und Rationalität im ständigen Wechsel zueinander agieren. Die Dunkelheit steht für Emotionalität, für das Unbekannte und neu zu Entdeckende und das Licht steht für Rationalität, das Überprüfbare und Objektive.

Die Lichtlosigkeit erschließt neue Perspektiven und führt zu außergewöhnlichen vorurteilfreien Problemlösungen. Dies stellt eine Herausforderung für jeden einzelnen Teilnehmer dar und fördert die Innovationskraft und Kreativität. Es müssen andere Ausdrucksmittel erprobt und eingesetzt werden. Auch Alltägliches wird durch die Lichtlosigkeit neu erlebt und beurteilt.

Eine neue Welt endecken

Tag täglich nutzen wir das Sehen als Entscheidungsgrundlage. Wir sehen Menschen und beurteilen Sie aufgrund ihres Aussehens, ihrer Erscheinung, ihres Auftretens, etc. Noch bevor das erste Wort gesprochen wird, haben wir uns bereits ein Bild gemacht, eine Meinung gebildet! Der sogenannte erste Eindruck basiert auf unseren erlernten Stereotypen und Vorurteilen. Wir interpretieren und es kann schon passieren, dass dadurch wesentlichen Informationen über den anderen verloren gehen! Das Visuelle lenkt vom Wesentlichen ab!

Mit Hilfe dieser neuen Trainingsmethode sollen auch die anderen Sinne geschärft werden.Der „Blick“ soll erweitert werden, um so auch Stimmungen besser wahrnehmen zu können.

Hören
Zuhören und Hinhören! Worte wirklich hören, Geräusche aus der Umgebung wahr- und aufnehmen! Sich aufeinander einstellen, sich verständigen ohne sich zu sehen. Ein gutes Training für jeden Verkäufer, Führungskraft und Teammitglied.
Tasten
Die Suche nach Halt! Speziell im lichtlosen Raum erkennt man wie wichtig andere Menschen werden. Wie wichtig Körperkontakt und Vertrauen ist. Ein Interessantes Thema für den Bereich Führung: Nähe zulassen können, Vertrauen und Halt geben!

Themen für das Lichtleere

Diese Intensität und Nachhaltigkeit des Erlebens eignet sich besonders zur Vermittlung von berufsrelevanten Kompetenzen. Wir schaffen Raum zur Entwicklung neuer Techniken und Sichtweisen, die im Arbeitsalltag von Unternehmen und Mitarbeiter gewinnbringend eingesetzt werden können. Der Gewinn für die betrieblichen Zusammenhänge ist offensichtlich: Motivation, Integration, zielortientiertes Handeln und Öffnen für innovative Ideen.

In Projekten

  • Vermeiden Sie Blindflüge im Projektstart

  • Kick off von Projekten zum Kennenlernen


Im Team

  • Teamentwicklung

  • Fusionen und Umorganisation

  • Konflikte und Spannungen


Es handelt sich um eine Trainingsmethodik die neue Möglichkeiten in der Arbeit mit Führungskräften, Projektteams, aber auch mit Einzelpersonen aufzeigt! Diese Trainingsmethodik ist einzigartig! Die IQM hat diese Methode 2005 entwickelt und ist das erste Unternehmen in Österreich, das diese Methode schon 2006 eingesetzt hat. Die Qualifizierung unserer TrainerInnen mit Blinden in enger Zusammenarbeit mit dem Team des Dialog im Dunkeln® macht unsere Konzepte so beeindruckend und qualitativ hochwertig!

Ich seh etwas das Du nicht siehst!

Vorteil der Lichtleeren Trainings

  • Es werden große Emotionen geschaffen die bleiben

  • Jeder nimmt etwas für sich mit

  • Verhaltensmuster und Dynamiken werden sofort "sichtbar"

  • Ungewöhnlich und effizient!

Richtig für Sie wenn sie ...

  • ... in kurzer Zeit mehr erleben und erreichen wollen

  • ... einen bleibenden Eindruck erzeugen wollen

  • ... kein Training von der Stange kaufen wollen

  • ... mutig genug sind sich dem Dunkeln zu stellen

Die Nussknackerin im Dunkeln

Auch für mich sind die Trainings im lichtleeren Raum immer wieder eine Herausforderung. Genau wie die Teilnehmer*innen sehe auch ich nichts, gar nichts. Aber inzwischen habe ich viel von meinen blinden Kolleg*innen gelernt. Wir arbeiten immer gemeinsam mit mindestens einer blinden Begleitung im lichtleeren Raum und das gibt auch mir Sicherheit.

Für mich am stärksten wirksam ist die Effizienz, die diese Trainings zeigen. Wofür ich als erfahrene Trainerin im "normalen" Setting oft 2 Tage brauche erreiche ich mit dieser Methode oft schon nach einem halben oder einem Tag. Die Sensibilät wird enorm gesteigert und macht Muster und Verhalten extrem schnell sichtbar.

Über Heike »
  • „Der Umgang mit unseren Kunden ist sehr sensibel, die Themen emotional und auch in der Öffentlichkeit wirksam. Dafür brauchen wir eine Begleitung bei der Werte und Verständnis übereinstimmen. Seit Jahren vertrauen wir auf die empathische und motivierende Begleitung unserer MitarbeiterInnen in der Beratung am Telefon und im persönlichen Kontakt.“

    Edith Wieser, MSc, Stv. Leiterin Kirchenbeitragsorganisation, Fachbereichsleiterin Kirchenbeitrag-Serviceline Diözese Graz-Seckau

  • „Wir waren auf der Suche nach einem coolen Intro für unser Strategiemeeting. Die Erlebnisse mit unserem gesamten Führungsteam erster und zweiter Ebene waren beeindruckend. Die Flexibilität und Kreativität des Trainerteams hat eine perfekte Integration der Maßnahme in unseren geplanten Ablauf des Meetings ergeben. Blind vertraut - alles gut gegangen!“

    Alfred Luger CFO & Co-Founder Runtastic GmbH

  • „Bei unseren Vertriebskampagnen zur direkten Vermarktung von leicht erklärbaren Produkten am Telefon im Kundenkreis unterstützt uns Heike Reising immer wieder mit sehr wertvollen Maßnahmen. Theorie und Praxis gehen dabei Hand in Hand und die Erfolge sind konkret und direkt messbar.“

    Andreas Kettenhuber, Prokurist, Austrian Market & Regulatory, Kommunalkredit Austria AG

  • „Service und Kundenfreundlichkeit – für uns ein ganz wichtiges Thema! Deshalb setzen wir auf eine exzellente Ausbildung unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Kommunikation am Telefon. Praxisnah und kompetent, sensibel aber auch mit der nötigen Konsequenz. Durch stärken der Persönlichkeit unserer Mitarbeiter. Wir haben mit Heike Reising seit bald 20 Jahren eine verlässliche Unterstützung dabei gefunden.“

    Ute Hablesreiter MBA MA, Bereichsleitung Kundendienst, GIS Gebühren Info Service GmbH

  • „Für unseren Konzern und unseren Bereich Customer Relations steht Qualität an erster Stelle. Deshalb haben wir uns für eine Zertifizierung entschieden. Im Auftrag für das Austrian Standard begleitet uns Heike Reising seit Jahren als Lead Auditorin. Wir schätzen ihren klaren Blick und ihr Expertise, die sie immer wieder mit uns teilt. Daraus sind schon einige Projekte entstanden, die sich für uns und unsere Kunden auszahlen. Seit November 2018 ist der Bereich CR erfolgreich nach ISO 18295_1 zertifiziert.“

    Wolfgang Hummer, Leiter CR EVN

Wollen wir uns im Dunkeln begegnen, dann schreiben Sie uns jetzt eine Nachricht!

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und werden uns so rasch wie möglich bei Ihnen melden!

Danke!

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und werden uns so rasch wie möglich bei Ihnen melden.

×
Top